Infektionsmanagement

Dieser Kurs richtet sich an alle Ärztinnen und Ärzte, aber auch an Pflegekräfte von Intensivstationen, PACUs und Aufwachräumen, die im Rahmen Ihrer Tätigkeit präventives Infektionsmanagement und effektive Antiinfektiva-Therapie durchführen.

2 Tage

595,- € für Ärzte, Mediziner
180,- € für Pflegekräfte / Therapeut*innen

Sie befinden sich hier:

Klinische Relevanz

Kritisch kranke Patienten haben aufgrund ihrer Erkrankungsschwere und der damit verbundenen diagnostischen und therapeutischen Zugänge (Devices) ein erhöhtes Risiko eine nosokomiale Infektion (NI) zu erwerben. Die effektivste Präventionsmaßnahme von nosokomialen Infektionen ist die hygienische Händedesinfektion.

Lernkonzept:

In dem zweitägigen Workshop wird eine „virtuelle Intensivstation“ mit unterschiedlichen Patienten und Fällen geschaffen. In verschiedenen Szenarien werden dabei sowohl pulmonale Infektionen, als auch Krankheitsbilder bei abdomineller Sepsis simuliert. Diese werden in einer realitätsnahen Arbeitsumgebung mit den technischen und personellen Möglichkeiten einer Intensivstation nachgestellt
Zentrales Element des simulatorgestützten Trainings ist die anschließende Nachbesprechung der Szenarien, das sogenannte Debriefing. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über Behandlungsstrategien, Standards und andere Fragen auszutauschen.

Lernziele:

Dieser Kurs soll im Team Rationalen der Antiinfektiva-Therapie und geeignete Strategien zur Prävention nosokomialer Infektionen vermitteln.