Kommunikation und Teamperformance

Dieser Kurs richtet sich an Ärzt*innen und Pflegekräfte/Therapeut*innen von Intensivstationen.

2 Tage

585,- € für Ärzt*innen
180,- € für alle Assistenzberufe

Sie befinden sich hier:

Klinische Relevanz

Der Anspruch an Mitarbeiter aller Professionen bezüglich der Kommunikation im Team, gegenüber Patienten und Angehörigen erfordert besonderes Geschick und Einfühlungsvermögen. Häufig werden hierzu notwendige Fertigkeiten und Techniken nicht strukturiert vermittelt und sind nicht Bestandteil kurrikular verankerter Aus-, Fort- und Weiterbildungsinhalte.

Die tägliche multiprofessionelle und interdisziplinäre Visite mit Dokumentation von Tageszielen und dokumentiere, strukturierte Patienten- und Angehörigengespräche sind als Qualitätsindikatoren von der DIVI (QI1,QI8) erklärtes Qualitätsmaß. Kommunikation der am Versorgungsgeschehen beteiligten Berufsgruppen und der Patienten und Ihrer Angehörigen verbessern die Behandlungsstrategie und können relevant positiv das Patientenoutcome beeinflussen.

Lernkonzept:

In dem zweitägigen Workshop wird eine „virtuelle Intensivstation“ mit unterschiedlichen Patienten, Angehörigen und Fällen geschaffen. Im Kurs üben Sie im Team die klinische Umsetzung dieser Qualitätsindikatoren. In diesem zweitägigen Simulationsworkshop liegt der Schwerpunkt auf dem Einfluss von Human Factors und Team Performance auf den Verlauf und das Outcome auf Intensivstationen. Human Factors beschreiben physische, psychische und soziale Charakteristika, die das Handeln im Krankenhaus beeinflussen (z.B. Kommunikation und Fehlerkultur). Darüber hinaus stehen die multiprofessionelle und interdisziplinäre klinische Visite sowie das strukturierte Angehörigengespräch im Fokus des Kurses..

Zentrales Element des simulatorgestützten Trainings ist die anschließende videoassistierte Nachbesprechung der Szenarien.

Lernziele:

Dieser Kurs soll im Team die Möglichkeit bieten sich im Umgang mit Krisen zu üben und ein strukturiertes und priorisierendes Vorgehen zu erlernen.