Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Advanced Hazmat Life Support (AHLS)

Advanced Hazmat Life Support (AHLS) ist ein international anerkanntes Ausbildungskonzept, in dem Kenntnisse und Fertigkeiten für eine strukturierte medizinische Versorgung von Notfallpatient:innen nach Exposition mit Gefahr- und Giftstoffen vermittelt werden.

Kurstermin: 06.03. - 07.03.2023

Kurspreis: 950,00 €

Sie befinden sich hier:

Klinische Relevanz

Analog zu Kurskonzepten wie ACLS® und PHTLS® wird ein systematischer Ansatz zur Bewältigung herausfordernder medizinischer Lagen vermittelt:
• Verhalten bei Gefahr-, CBRN- und Terrorlagen
• Gefahrstoffbeurteilung
• Systematische Patientenbeurteilung
• Erkennen von Toxidromen
• Behandlungsstrategien und Antidote
Konzepte zur Kategorisierung von Noxengruppen, ihrer Eigenschaften und Besonderheiten werden fokussiert thematisiert:
• Ätzende Substanzen
• Halogenierte Kohlenwasserstoffe
• Systemisch wirkende toxische Gase und Reizgase
• Methämoglobinbildner
• Cyanide
• Organophosphate
• Nervengifte und spezielle Kampfstoffe

Lernkonzept:

Kursvorbereitung mittels AHLS-Provider Manual (in englischer Sprache) und einem «online Pre-Test».
In Vorlesungseinheiten und interaktiven Fallbeispielen vermitteln Experten aus Pharmakologie & Toxikologie sowie Intensiv- und Notfallmedizin systematisches prä- und innerklinisches Vorgehen.
Das „AHLS Provider“ Zertifikat ist international registriert und anerkannt und wird nach erfolgreichem Abschluss des Kurses von AHLS international ausgestellt. Die Teilnehmer:innen werden damit Teil der weltweiten Community in diesem zertifizierten Kurskonzept mit nahezu 22.000 Providern in 84 Ländern.

Zielgruppe:

• Notärztinnen und Notärzte
• Leitende Notärztinnen und Notärzte
• Rettungsfachpersonal
• Mitarbeiter:innen von Notaufnahmen und Intensivstationen
• Pharmakolog:innen und Toxikolo:innen
• CBRN-Spezialisten (Feuerwehr, Militär, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz, Polizei etc.)
• Arbeitsmediziner:innen (Betriebsärzte)

Kooperation

Der Kurs wird vom Giftnotruf der Charité 
und dem Berliner Simulations- und Trainigszentrum in der Zusammenarbeit mit dem
Schweizer Zentrum für Rettungs-, Notfall- und Katastrophenmedizin (SZRNK, www.szrnk.ch) organisiert